Seitenanfang

Trinkwasserverunreinigung -FREIGABE

Update zur Trinkwasserbelastung - FREIGABE

Stand 15.11.2022:
Folgende Werte wurden in den letzten Tagen gemessen (bitte beachten Sie, dass wir die Ergebnisse als Gemeinde erst 1-2 Tage nach der Probenentnahme erhalten, bei allen nicht angeführten Parameterwerten ist der Grenzwert nicht überschritten):

  • Probenentnahme am 14.11.22:
    - Ingesamt 12 Messpunkte.
    - Quelle 5 Rohracherwald:
      Escherichia coli: 2 KBE/100ml (max. 0)
      Coliforme Bakterien: >100KBE/100ml (max. 0)

    - bei allen Werten der anderen Messpunkte(alle anderen Quellen, Wasserhaus Rohrach, Hochbehälter Breitenstein, Volksschule, Alpenblick, Eben, Hochbehälter Riedl, Hochbuchedt) sind die Grenzwerte unterschritten bzw. zeigen keine Belastung mehr.
    Somit konnte die Verunreinigung der Quelle 5 im Rohracherwald als Ursache bestimmt werden und die Freigabe zur uneingeschränkten Nutzung des Trinkwassers erfolgen.
  • Probenentnahme am 09.11.22:
    - Höhe Hydrant Friedhof:
      Coliforme Bakterien: 11 KBE/100ml (max. 0)
  • Probenentnahme am 07.11.22 (außerplanmäßig im Zuge der Prüfung der Baustelle Breitenstein):
    - Hochbehälter Kirchschlag:
      Coliforme Bakterien: >100 KBE/100ml
    - Hydrant bei Friedhof:
      Escherichia coli: 1 KBE/100ml (max. 0)
      Coliforme Bakterien: 91 KBE/100ml (max. 0)
  • Routinemäßige Probentnahme am 02.11.22: alle Werte noch OK


Die betroffenen Leitungen werden seit 11.11.22, also seit dem Bekanntwerden des Problems mit einwandfreiem Wasser des Fernwasserverbandes Mühlviertel gespeist bzw. durchgespült. Somit kann Freigabe sofort erfolgen.

Ihr Bürgermeister
Michael Mair, BSc