Seitenanfang

Heizkostenzuschuss - Aktion 2017/2018

 

Wer wird gefördert?

 

  • Sozial bedürftige Personen, wenn das monatliche Nettoeinkommen aller tatsächlich im Haushalt/der Wohnung lebenden Personen die Summe der folgenden anzuwendenden Einkommensgrenzen nicht übersteigt.

Diese Einkommensgrenzen betragen für:      

  • Alleinstehende: 889,84 Euro    
  • Ehepaare/Lebensgemeinschaften: 1.334,17 Euro    
  • je Kind: 166,37 Euro 

 

Was wird gefördert?

 

Heizkosten für die Heizperiode 2017/2018, gleichgültig mit welchem Energieträger die Wohnung beheizt wird.

 

Wie wird gefördert?

 

Gewährung eines einmaligen Heizkostenzuschusses für die Heizperiode 2017/2018,

  • in Höhe von 152 Euro pro Haushalt, wenn das Haushaltseinkommen unter den festgesetzten Einkommensgrenzen für die soziale Bedürftigkeit liegt,
     
  • Von einzelnen Gemeinden aus Gemeindemitteln ausbezahlte Heizkostenzuschüsse werden beim Heizkostenzuschuss des Landes  angerechnet.

 

Welche Voraussetzungen müssen erfüllt sein?

 

 Die Voraussetzungen entnehmen Sie bitte dem Antragsformular (siehe Download).

 

Abwicklung / Antragstellung

  • Das Ansuchen um Zuerkennung des Heizkostenzuschusses ist beim zuständigen Wohnsitzgemeindeamt einzubringen. Dort liegen auch die entsprechenden Antragsformblätter auf.
     
  • Die Antragstellung hat in der Zeit vom 08. Jänner 2018 bis spätestens 13. April 2018 zu erfolgen. Für sämtliche Anträge gelten die Einkommensverhältnisse des Jahres 2017, wobei für die Festlegung der Einkommensgrenzen die Ausgleichszulagenrichtsätze des Jahres 2017 heranzuziehen sind.