Seitenanfang

Kirchschlag grünt mit ...

Spitzenkandidat Franz Reiter

Franz Reiter, Jg.1971, Druckassistent: Ich kandidiere als Bürgermeister, weil es für mich nicht genug ist, Fehlentwicklungen- und Entscheidungen aus sicherer Entfernung zu kritisieren. Ich möchte vielmehr neue Ideen für Kirchschlag aktiv in der Gemeinde durchsetzen.

Andree (Listenplatz 3)

Andree Reisinger, Jg. 1961, Diplomkrankenschwester: Ich kandidiere, weil man bereits mit wenigen Änderungen mehr verbessern kann als man denkt. Auch ein kleiner Ort wie Kirchschlag kann viel zum Umweltschutz beitragen – man muss nur damit beginnen!

Anna (Listenplatz 17)

Anna Reisinger, Jg. 1995, Studentin: Ich kandidiere, weil ich möchte, dass sich Menschen unvoreingenommen begegnen und sich unabhängig von Herkunft, Glaube und Geschlecht ein Bild voneinander machen. Das ist mir ein großes Anliegen.

Anton (Listenplatz 4)

Anton Feuerstein, Jg. 1961, Arzt: Ich kandidiere, weil wir den breiten Einsatz erneuerbarer Energien brauchen, um unseren einzigartigen Planet für nachkommende Generationen zu erhalten. Alternative Energie und Elektromobilität muss in jeder Form gefördert werden.

Barbara (Listenplatz 10)

Barbara Payre, Jg. 1983, Soziale Dienstleisterin: Ich kandidiere, weil mir ein nachhaltiges Lebensraum-konzept sehr am Herzen liegt, das die Bedürfnisse ALLER einbezieht und von Transparenz, Offenheit, Achtsamkeit und Wertschätzung gegenüber Unterschiedlichkeiten und Ressourcen getragen ist.

Birgit (Listenplatz 9)

Birgit Feuerstein, Jg. 1962, Ärztin: Ich kandidiere, weil ich eine Grüne der ersten Stunde bin. Nun gibt es endlich die Möglichkeit, die grüne Philosophie aktiv in unserer Gemeinde umzusetzen und dabei interessiere ich mich v.a. für Flüchtlingsbetreuung und interkulturelle Zusammenarbeit.

Christine (Listenplatz 5)

Christine Kaineder, Jt. 1960, Kindergartenpädagogin: Ich kandidiere, weil mir Kinder und Natur ein sehr großes Anliegen sind. Ich möchte mein Wissen und meine Erfahrungen einbringen und dazu beitragen, nachhaltige Konzepte für Kirchschlag zu entwickeln.

Hans (Listenplatz 13)

Hans Ortner, Jg. 1950, Biobauer: ich kandidiere, weil sowohl die Bioregion Mühlviertel als auch die Biobauern in Kirchschlag breiter unterstützt werden sollten. Nur so kann nachhaltiges und ökologisches Wirtschaften auch gelingen. Neue Ideen, Vorhaben und Probleme sollten zudem auf viel breiterer Basis in Kirchschlag diskutiert werden.

Hartmut (Listenplatz 11)

Hartmut Jilg, Jg. 1954, Lehrlingsausbildner: Ich kandidiere, weil die grüne Partei die einzige ist, die sich für die Ökologie und die Menschen einsetzt. Da möchte ich dabei sein und mithelfen, viele grüne Anliegen aktiv umzusetzen.

Hayk (Listenplatz 16)

Hayk Pöschl, Jg. 1971: Ich kandidiere, weil ich mich zu den Themen Landschaft, Natur, Wohnen und Mobilität aktiv einbringen möchte. Viele grüne Visionen sind heute schon gelebte Zukunft, aber um einen nachhaltigen Lebensraum langfristig zu garantieren, bleibt noch viel zu tun.

Heribert (Listenplatz 6)

Heribert Kaineder, Jg. 1961, Beamter: Ich kandidiere, weil ich mit Freude und neuen Ideen die Zukunft Kirchschlags mitgestalten möchte. Dadurch sollen kreative, intelligente und weitsichtige Lösungen von Kirchschlagerinnen und Kirchschlagern für Kirchschlag entstehen.

Jutta (Listenplatz 8)

Jutta Breuer, Jg. 1959, Gymnastiklehrerin: Ich kandidiere, weil ich als lebenslange Menschen- und Naturfreundin gerne in einer gleichgesinnten Gruppe durch meine Mitarbeit unsere schöne Umwelt erhalten, schätzen und gestalten möchte.

Maria (Listenplatz 7)

Maria Pree, Jg. 1967, Senior Lecturer: Ich kandidiere, weil Kirchschlag so lebenswert bleiben soll wie bisher und dazu braucht es persönlichen Einsatz und kreative Ideen – egal, ob im Bereich Bildung, Kultur, Zuwanderung, etc. – ich möchte mich aktiv einbringen.

Michael (Listenplatz 15)

Michael Pree, Jg. 1967, Datentechniker: Ich kandidiere, weil ich als leidenschaftlicher ökologischer Häuslbauer meine Erfahrungen auf breiter Basis weitergeben möchte. Ökologisch sinnvolles Bauen im Einklang mit der Natur und der Kirchschlager Bevölkerung – das ist mein großes Anliegen.

Pierre (Listenplatz 14)

Pierre Payre, Jg. 1979, Angestellter: Ich kandidiere, weil es keinen Planet B gibt. Mir ist seit jeher eine umwelt- und ressourcenbewusste Haltung sehr wichtig. Daher möchte ich das Bewusstsein für eine nachhaltige und unabhängige Lebensweise hier in Kirchschlag mitgestalten und fördern.

Stefan (Listenplatz 2)

Stefan Ernst, Jg. 1978, Behindertenbetreuer: Ich kandidiere, weil "ich so gerne ein guter Nachbar sein will wie ein schlechter Untertan." (Henry David Thoreau, 1849). Diese meine Motivation hat schon ein anderer vor vielen Jahren sehr gut formuliert und sie ist immer noch aktuell...

Wolfgang (Listenplatz 12)

Wolfgang Reisinger, Jg. 1960, Elektrotechniker: Ich kandidiere, weil wir auch der nächsten Generation eine intakte Umwelt hinterlassen müssen. Daher dürfen wir nicht nur an uns selbst denken, sondern müssen unser Leben viel nachhaltiger gestalten.

 

Die Grünen Kirchschlag sind im Gemeinderat bzw. den Ausschüssen folgendernaßen vertreten:

Fraktionsobmann:  Franz Reiter
Stv.:                       Stefan ERNST

 

Gemeindevorstände:   Dr. Anton Feuerstein,  Franz Reiter  

 

Gemeinderäte:   Franz Reiter
(nach Liste)         Stefan ERNST
                          Andree Reisinger
                          Dr. Anton Feuerstein
                          Christine Kaineder

 

Umweltausschuss:
Leitung:                 Stefan ERNST
Stv.:                      Andree Reisinger
Ersatzmitglieder:   Heribert Kaineder, Hartmut Jilg

 

Bauausschuss:     Mag. Hayk Pöschl, Wolfgang Reisinger
Stv.:                      Hartmut Jilg, Michael Pree

 

Ausschuss für Soziales:  Christine Kaineder, Mag. (FH) Barbara Payree
Stv.:                                Jutta Breuer, Hans Ortner

 

Prüfungsausschuss:    Michael Pree
Stv.:                            Heribert Kaineder